Matrix Therapie

Matrix Therapie

Die Matrix stellt ein allumfassendes Quantenfeld dar, indem unsere persönlichen Erfahrungen aus der Vergangenheit und Information über die Zukunft gespeichert sind. Sie lässt sich auch als ein Programm, Strukturschlüssel oder auch die Blaupause vorstellen. Die Matrix, abgeleitet aus dem Lateinischen (matrix, matrices f. )  bedeutet ursprünglich Muttertier oder Stamm-Mutter.

Therapeuten verstehen unter der Matrix den Schöpfungsplan unseres Lebens. Wir aktivieren immer wieder diese Information, ohne uns dessen bewusst zu sein. Die Art, wie diese Erfahrungsmuster aus der Vergangenheit unsere Gegenwart beeinflussen, entzieht sich unserer Wahrnehmung.  Oft aktivieren wir dieses Energiefeld unabsichtlich in einer negativen Weise.

Ziel  der Matrixheilung ist es, durch bewusste Mitarbeit des Patienten das Matrix-Energiefeld positiv zu aktivieren und ungewollte, störende Erfahrungsmuster aufzulösen. Matrixheilung wird auch als Quantenheilung bezeichnet. Sie geht davon aus, dass es übergeordnete Ursprungsenergien  eine Heilung von physischen und psychischen Erkrankungen bewirken können. Dabei können die Informationen der Matrix verändert werden und negative Informationen in positive transformiert werden. Der Therapeut unterstützt den Patienten darin, seine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Die dabei entstehenden Heilschwingungen stellen ein immenses Energiepotenzial dar. Dank ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Einfühlungsvermögen sind Claus und Jutta Knapp in der Lage, angemessen damit umzugehen.

Mit dieser Methode lassen sich verblüffende Erfolge erzielen, z.B. bei der Behandlung von Beckenschiefstand oder von Ängsten.

 Anwendungsgebiete

Im Grunde kann diese Heilmethode auf allen Gebieten Linderung oder Heilung bringen. So wurden bereits Ängste, Stress, systemische Verstrickungen, körperliche Störungen erfolgreich beeinflusst und geheilt.

 

Physische Behandlungsmöglichkeiten – Einige Beispiele der Anwendung

    • Korrekturen der Wirbelsäule
    • Korrektur eines Beckenschiefstandes
    • Schmerz im bzw. in Kopf, Schulter, Kiefer oder Knien
    • Menstruationsbeschwerden
    • Darmbeschwerden

 

Psychische Behandlungsmöglichkeiten – Einige Beispiele der Anwendung

  •  Angst (Prüfungsangst, Versagensangst)
  • Stress in Beruf und Familie
  • Burnout

Noch Fragen oder Terminwunsch?

Klicken Sie hier um einen kostenfreien Rückruf  zu erhalten